Professionalität in der SV bedeutet:

Frischobst in Maisstärkebehälter Foto: U. Steinke

  • hohe Zielgruppenorientierung: Schülerinnen und Schüler stehen (als Kunden) im Mittelpunkt
  • Qualifikationen im Umgang mit dem Gerätepark wie Kühlsysteme, diverse Küchengeräte, Konvektomaten, Spüleinrichtungen
  • Kompetenz bzgl. Mengenkalkulation, Einkauf, Logistik
  • Fähigkeiten zur rationellen und adäquaten Gestaltung von Arbeitsabläufen und deren angemessenes Timing 
  • gutes Personalmanagement, gute Kommunikationskompetenz
  • hohes Know-how bezüglich Betriebswirtschaft und Controlling
  • Ernährungs- und Lebensmittelwissenschaftl. Kenntnisse und Umsetzungskompetenz z.B. hinsichtlich Speisenauswahl, -zubereitung und Qualität
  • Einhaltung rechtlicher Bestimmungen, die für die Schulverpflegung gelten, z.B. zur Hygiene, Arbeitsrecht, Gefahrstoffe, Arbeitsstätten, Unfallverhütung, Abfallentsorgung

Zu allen Teilthemen ist zudem eine hohe Innovationsbereitschaft notwendig.