Projekt Schulverpflegung am Konrad-Adenauer-Gymnasium Langenfeld 2008-2010

Die obligatorische Mittagspause kommt - an allen weiterführenden Schulen in NRW

Informationen zum Thema SCHULVERPFLEGUNG/Übermittagsbetreuung am
Konrad-Adenauer-Gymnasium Langenfeld (NRW):
» Fit für die Zukunft - das K-A-G braucht eine Mensa, K-A-G-Schulbrief Juni 2008
» Folien zu Multifunktionsraum/Schulverpflegung/Betreuung, Schulpflegschaft 2008
» Auswertung der Befragung zum Thema Schulverpflegung/Betreuung/Räumlichkeiten am K-A-G (2008), ergänzend hierzu die Fragebögen für Eltern/SchülerInnen, Oberstufe, LehrerInnen
» Vortrag zum Stand des Themas Mensa: Befragungsergebnisse und erstes Konzept (5,5 MB),
   Schulkonferenz am 25.11.08
» Von der Lernanstalt zum Lebensraum - erste Schritte sind getan, K-A-G-Schulbrief, Dez. 2008
» Grobkonzeption/Empfehlungen für eine attraktive hochwertige Schulverpflegung am K-A-G
» Ergebnis der Befragung zur Schulverpflegung am K-A-G 'Bio oder konventionell', 09.09
» Flyer zum Stand der Mensa, 6.2.2010 (Tag der offenen Tür)
» Presse zum Projekt Foto: Fotolia.com - Szasz Fabian

Diese Seite enthält keine Verlinkungen zu den Dokumenten. Die Verlinkungen sind nur für registrierte Benutzer sichtbar, bitte ggf. Kennung beim Webmaster beantragen.

Projekt K-A-G 2008-2010 - Mittagspause in der Presse

NRW SchulministeriumDie obligatorische Mittagspause kommt 
Pausenerlass des Schulministeriums NRW:

2.2 Am Vormittag werden nicht mehr als sechs Unterrichtsstunden erteilt. Vormittags- und Nachmittagsunterricht dürfen ... in der Sekundarstufe I acht Unterrichtsstunden nicht überschreiten.
2.3 Die Mittagspause zwischen dem Vormittagsunterricht und dem Nachmittagsunterricht dauert 60 Minuten. ... Die Mittagspause kann auch zwischen die fünfte und sechste Stunde gelegt werden.


Foto: aboutpixel.deLangenfeld: Wellness-Bistro fürs Gymnasium, Westdeutsche Zeitung, 05.02.09

"Details sind noch zu klären, doch so viel steht bereits fest: Im September 2010 – unmittelbar nach den Sommerferien – sollen die Mensa fürs Mittagessen am Konrad-Adenauer-Gymnasium (KAG) sowie das 'Kinderrestaurant' für Grundschüler und Kindergartenkinder Am Brückentor in Betrieb gehen. " 'Ich freue mich auf den Start unserer Mensa. Das Ganze erinnert mich mehr an einen Wellness-Bereich. Das wäre in anderen Städten so sicher nicht möglich', geriet KAG-Leiter Hans-Joachim Claas ... ins Schwärmen. ... Der Mensa-Entwurf fürs Gymnasium sieht auf 300 Quadratmetern 150 bis 200 Sitzplätze vor. Die Terrasse soll 65, die Küche 90 Quadratmeter groß sein. Die Erweiterung um den Raum der Bücherei (B010) böte auf 140 Quadratmetern Platz für ein Oberstufen-Café mit 75 Plätzen."
"Das Abitur nach zwölf Jahren zwingt auch das KAG in den Nachmittagsunterricht. 60 Minuten Pause sind vorgeschrieben. Bei gut 1360 Schülern wird von einem Bedarf von 300 Essen täglich ausgegangen."
Foto: photocase.deEine Mensa fürs KAG, Rheinische Post, 06.02.09

"Der Zeitplan für den Mensa-Bau sieht folgendes vor: Auftragsvergabe bis Dezember 2009, Baubeginn Anfang 2010, Fertigstellung Ende Sommerferien 2010. Als Kosten werden veranschlagt: 415 000 Euro für den Umbau zur Mensa (inklusive Küche und Terrasse, ohne Erweiterung) und 125 000 Euro für die Einrichtung; Gesamtkosten: 540 000 Euro."


Foto: K-A-G100.000 € vom Land für die Mensa der Konrad-Adenauer-Gymnasiums, PM von MdL Clauser, 10.02.09

"'Ich freue mich sehr für die Schülerinnen und Schüler über die finanzielle Unterstützung für den Bau der Mensa, damit ein warmes Mittagessen in ordentlichen Räumlichkeiten gewährleistet wird. Nun ist es Aufgabe der Stadt und der Schule, die Voraussetzungen zu schaffen. Mit der Ganztagsoffensive leistet die Landesregierung einen wichtigen Beitrag zur Stärkung unserer Schulen, einer besseren und individuelleren Förderung unserer Kinder sowie zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf', so Clauser abschließend."


Foto: photocase.deAlternative zum simplen Butterbrot, WAZ, 12.02.09

"An vielen Schulen in NRW gibt es bereits Nachmittagsunterricht, demnächst auch am Konrad-Adenauer-Gymnasium (KAG). Früh Aufstehen und viel Konzentration erfordern eine angemessene Verpflegung der Schüler in der geplanten großen Mittagspause."
"Bei einer Befragung von Kindern und Eltern stellten sich 83 Prozent als Angebot, etwas essen zu können, eine Mensa vor, 60 Prozent eine Cafeteria. Nun soll eine Mischung aus Cafeteria und Mensa gebaut werden!"

"Die Planungen sind in vollem Gange. Doch die wichtigste organisatorische Frage ist noch ungeklärt: das sogenannte Betreiberkonzept. Wer liefert das Essen? Und wer teilt die Mahlzeiten aus? Schulleiter Claas verrät: 'Ein Vollpächter, der das Essen einkauft, kocht, austeilt und hinterher spült, wäre meine persönliche Wunschlösung.' "


Foto: Schulbistro des K-A-G Einweihung am 29.9.2010 - Dienstleister des neuen Schülerbistros, das von einer Schulökotrophologin geleitet wird, ist das Projekt take54you.

Berichte zur Mensaeinweihung:
Eine Mensa für den Ganztag, Rheinische Post, 30.9.10
Stärkung für den Unterricht, WZ 29.9.10
Für den Nachmittagsunterricht bestens gerüstet, Wochenanzeiger, 6.10.10