SV Herausforderungen

Der Trend zur Ganztagsschule bedingt, dass das Thema Schulverpflegung zu einem wichtigen Thema geworden ist. Schule ist aber auch als Bildungsinstitution gefordert, Ernährungs-Kompetenzen zu vermitteln. Sobald eine SV eingerichtet ist, kann diese Kompetenzvermittlung nicht mehr nur theoretisch ausgerichtet sein. Die Synergie zwischen Ernährungs-Theorie und Praxis gelingt nicht, wenn die Mensa an der Schule als Fremdkörper gehandhabt wird.

Bild: Fotolia fotomekDa die gesetzlichen Vorgaben in den meisten Ländern sehr vage sind, bleibt es vor allen den Trägern und Schulleitungen überlassen, wie die Schulverpflegung an der Schule aussieht. Eltern sind bei diesen Entscheidungen oft nicht erwünscht. Dort, wo es aber gelingt, alle Beteiligten angemessen zu beteiligen, ist die Erfolgswahrscheinlichkeit, die passende SV-Lösung zu finden, am höchsten.

Die Herausforderungen stellen sich bei der SV für die einzelnen Beteiligten sehr unterschiedlich. Dies erklärt auch zum Teil, warum die Kommunikation so schwierig ist. Während die SV für den Betreiber vor allem praktikabel und wirtschaftlich sein muss, bei den Schülerinnen und Schüler Geschmack/Angebot, Ambiente und Performance bei der Ausgabe im Vordergrund stehen, legen andere Beteiligte Wert auf Qualität und/oder günstigen Abgabepreis.

Unter den o.g. Stichworten werden die Herausforderungen bei der SV von verschiedenen Seiten her beleuchtet.