Ungesunde Mensen

Ungesunde Mensen - Zu viel Fett und zu wenig Nährstoffe im Schulessen

Fotolia_35507721_XS_iQoncept

Die Frankfurter Rundschau hat 7 Gründe identifiziert, warum das an vielen deutschen Schulen so ist:

  1. Esskultur - es fehlt u.a. an Ernährungs-Bildung
  2. Zuständigkeiten - durch die (typisch) deutsche 'Verantwortungs-Verflechtungsfalle'
    ist letztlich niemand richtig verantwortlich
  3. Besteuerung - Schulessen 19%, Fastfood 7% - Welcher Logik entspringt das?
  4. Personal - Profis sind besser als Amateure, meist aber auch teurer
  5. Finanzierung - für 500 Mio. könnten alle Kinder kostenfrei zu Mittag essen
  6. Verpflegungssystem - die Warmverpflegung bringt's nicht
  7. Teilnahme am Schulessen - Schulessen ist in Deutschland noch kein integrativer Teil von Schule

Außerdem: Schulessen darf nur wenig kosten, wieso eigentlich? Ist es nichts wert?
FastFood ist doch auch nicht billig! Klaus Richter, rebional (S. 9), 2013:
zitat Wir geben mehr Geld für Haustiere und Autos aus als für das Essen unserer Kinder!

Der Schulbesuch ist (i.d.R.) in Deutschland kostenfrei. Sollte dann nicht auch das Mensaessen kostenfrei sein, so wie in einigen nordischen Ländern? Ggf. zu Lasten des Kindergeldes?

Fotolia_33471516_XS_BenChamsProblematisch ist außerdem: Kinder und Jugendliche essen eher das was sie kennen, u.a. aus der Werbung: Während die Umsatzrendite bei Obst und Gemüse lediglich bei ca. 5 % liegt, kann mit Süßwaren, Softdrinks, Keksen ein Gewinn zwischen 15-18% erzielt werden. Entsprechend gestalten sich auch die Werbebudgets: Fürchte und Gemüse ca. 7,3 Mio. €, Eiscreme ca. 26,5 Mio. €, Schokolade und Süßwaren fast 700 Mio. € (foodwatch, 2011).  

foodwatch.de ist ein gemeinnütziger Verein, der unabhängig vom Staat und vom staatlichen Verbraucherschutz politisch aktiv ist. Er betreibt eine eigene Verbraucher-Aufklärung über Lebensmittel und versucht, als Verbraucherlobby gegenüber staatlichen Stellen und der Politik zu agieren.

  • Uno-Bericht zum Schulessen weltweit: Oft billig und ungesund, Spiegel 24.5.2013, s. State of School Feeding Worldwide 2013, wfp.org

» Uli Stein 'Neues von die Pisa-Studie', Teil I, Teil II