Erfolgsfaktor Akzeptanz

Steigerung der Akzeptanz von Schulverpflegung durch

  • Beteiligung der SchülerInnen, LehrerInnen, Eltern, Schulträger; Die Rolle der Lehrerinnen und Lehrer in der Schulverpflegung, Vernetzungsstelle Schulverpflegung Bayern
  • adäquate und attraktive Räumlichkeiten, Trend: Schülerrestaurant, Schülerbistro
  • schulinterne Marketing-Maßnahmen
  • Flexibilität und guten Service bei der Essensausgabe
  • passende Ausgabesysteme, viel Platz, ausreichend Zeit zum Essen, flexibles Komponenten-Essen, keine Vorbestellung!
  • Preistransparenz, leichte und moderne Abrechnungssysteme
  • Qualifiziertes Fachpersonal u.a. wg. Hygiene, Kosten, Arbeitsabläufen
  • Integration des Themas Ernährung in den Schul-Alltag - Essen in der Schule muss Bestandteil der Gestaltung schulischen Lebens- und Bildungsraums sein
  • Wenn auch die LehrerInnen an der Schulverpflegung beteiligt sind (selbst essen, Aufsicht führen, ggf. mit organisieren etc.) funktioniert die Schulverpflegung am besten - Vorbildfunktion, gegenseitige Wahrnehmung außerhalb von Unterricht, ...

Foto: Fotolia.de - RolandBedarfs- und Bedürfnisanalysen, Rückmeldemöglichkeiten, Beispiele:

  • Fragebogenerhebung zur Schülerverpflegung in der Region Vogelsbergkreis, take54you 2010
  • Erstbefragung Eltern-/SchülerInnen, Oberstufe, LehrerInnen an einem Gymnasium in NRW 2008
  • Befragung anlässlich der Mensa-Neukonzeption Gesamtschule Bonn-Beuel
  • Flop oder top, Akzeptanz- und Zufriedenheitanalyse als Instrument zur Schülerbindung und Qualitätsverbesserung, Schulverpflegung 2013